Gesund leben mit gesundem Gewicht.


Sie haben ein Gewichtsproblem und mit dem Abnehmen klappt es nicht so? 

Oder Sie haben bereits erfolgreich abgenommen, aber es ist nicht gelungen, das neue Gewicht zu halten? 


Die üblichen Ansätze, ein zu hohes Körpergewicht auf ein gesundes und für Sie stimmiges Maß zu reduzieren, haben vielleicht funktioniert. Aber sie waren nicht von Dauer.


Schleichend wie die Inflation oder plötzlich wie ein Springteufel folgte auf jedes Abnehmen erneutes Zunehmen.


Wenn Sie zu viele Pfunde mit sich herumtragen, sind Sie nicht allein. Häufig machen uns zunächst vor allem Gedanken um unser Aussehen. Doch Gewichtsprobleme, Übergewicht und Adipositas sind ein weltweites Gesundheitsproblem. Mit erheblichen Risiken zum Beispiel für Herz und Kreislauf, für die Gelenke und die Atmung.


Von Übergewicht spricht man, wenn Sie mehr wiegen, als für Ihr Geschlecht, Ihre Größe und Ihr Alter empfohlen wird. Adipositas hingegen bezeichnet eine Gesundheitsbeeinträchtigung durch zu viel Körperfett. Man geht dabei meist vom ziemlich ungenauen Body-Mass-Index (BMI) aus oder besser vom Taille-Hüfte-Verhältnis oder von einer Messung des Körperfettanteils.


Die Ursachen von Übergewicht und Adipositas sind komplex, vielfältig und manchmal scheinbar rätselhaft.


Auf einige Ursachen haben wir nur sehr wenig oder gar keinen Einfluss. Die Gene beispielsweise können wir uns nicht aussuchen, doch sie beeinflussen den Stoffwechsel und eine mögliche Anfälligkeit für zu hohes Gewicht. Auch unsere moderne Gesellschaft trägt dazu bei, dass wir immer mehr sitzen, uns ungesund ernähren und uns oft nicht genug bewegen.


Dann gibt es die psychologischen Faktoren. Stress und emotionales Essen sind nur zwei Beispiele. Oftmals greifen Menschen in stressigen Situationen zu ungesunden Nahrungsmitteln, um sich besser zu fühlen.


Wir bevorzugen, was wir bereits kennen und gewohnt sind. Das hat viele Vorteile. Fatal ist nur, dass wir uns auch dann so verhalten, wenn wir wissen, dass das Gewohnte uns Schaden bringt. Dann wundert man sich vielleicht und fragt sich: Warum tue ich das?


Klar ist: So soll es nicht weiter gehen!


Erfahren Sie, warum es so vielen Menschen nicht gelingt, dauerhaft ein gesundes Gewicht zu halten. Und wie Stressmanagement Ihnen weiterhelfen könnte.
Wir werden herausfinden, wie Sie die psychologischen und psychosomatischen Mechanismen erkennen und für sich nutzen können, die für Ihr Gewicht verantwortlich sind.
Sie werden besser verstehen, warum Sie und andere Menschen sich so verhalten, wie Sie es eben tun. Und dass diese Art des Verhaltens nicht in Stein gemeißelt ist.


Sich mit einem persönlichen Problem auseinander zu setzen, kann eine echte Herausforderung sein.
Doch der Weg ist viel leichter, als Sie vielleicht befürchten!
Denn Sie haben bereits den ersten und vielleicht wichtigsten Schritt getan. Oder sind gerade dabei, ihn zu tun.


Auch wenn Ihr persönlicher Weg ganz einzigartig ist, sind die Grundlagen nämlich immer die gleichen. Viele davon sind uraltes Wissen. Andere Erkenntnisse wiederum hat man erst durch neueste Forschungen gewonnen.
Mit einem besseren Verständnis der Zusammenhänge wird es Ihnen leichter fallen, die gewünschten Veränderungen in Ihrem Leben zu erreichen.


Stressreduktion und Entspannungsübungen sind Ihnen wahrscheinlich nicht fremd. Vielleicht praktizieren Sie sogar eine entsprechende Technik.


Lassen Sie uns das Thema noch einmal gemeinsam betrachten und überlegen, wie Ihnen damit ein gesünderes Leben gelingen kann.
Wir machen im ersten Teil eine kleine Reise durch unsere Gedanken- und Gefühlswelt. Ich lade Sie herzlich ein: Kommen Sie mit!
Im zweiten Teil finden Sie zur praktischen Umsetzung Übungen und Aufgaben. Die entscheidende Grundlage gibt Ihnen ein geeignetes Stressmanagement. Doch werden wir das Thema von verschiedenen Seiten angehen.
1.    Um den Kopf frei zu bekommen, steigen wir mit einer kleinen Stressanalyse sowie einfachen Entspannungsübungen ein.
2.    Weitere Übungen zu Entspannung und Achtsamkeit versetzen Sie in die Lage, helfen Ihnen, in stressigen Situationen schneller wieder zur Ruhe zu kommen und privatem oder beruflichem Stress in Ihrem Leben wirksam zu begegnen, um gesundheitsschädliche Folgen zu reduzieren oder zu vermeiden.
3.    Sie entwickeln ein besseres Verständnis dafür, wie die Voraussetzungen für Ihre Gewichtsprobleme bereits in Ihrer Kindheit angelegt wurden und als neurogener Stress und unbewusste Überzeugungen in Ihrem Körper gespeichert sind.
4.    Sie finden heraus, wie Stress und unbewusste Entscheidungen Ihr Ernährungsverhalten prägen und Ihre Bemühungen um ein gesundes Gewicht bisher zunichte gemacht haben. Übungen zur Selbstreflexion helfen Ihnen, diese Zusammenhänge in Ihrem eigenen Leben zu erkennen.
5.    Übungen zu innerer Selbsterfahrung und Selbstbeobachtung helfen Ihnen, die Logik Ihres Unterbewusstseins zu verstehen und mit unbewussten Teilen Ihres Selbst in Kontakt zu kommen.
6.    Schließlich geben Ihnen mentale Übungen die Möglichkeit, alten Stress und überholte Glaubenssätze loszuwerden und eine bessere Grundlage für eine dauerhaft gesündere Lebensweise zu legen.
7.    Mit Hilfe der vorgestellten Strategien können Sie neue Entscheidungen treffen und Ihren Stresslevel, Ihre Ernährung und körperliche Aktivität langfristig verändern.

Insgesamt werden Sie nicht nur ein besseres Verständnis der Zusammenhänge zwischen Stress, unbewussten Überzeugungen und Übergewicht/ Adipositas erlangen. Sondern das Büchlein soll Sie auch ermutigen, konkrete Schritte zu unternehmen, um Ihr Leben in positiver Weise zu verändern.


Natürlich sollten wir keine Wunder erwarten. Aber wenn Sie überhaupt etwas ändern wollen, ist jetzt der richtige Zeitpunkt dafür. Denn in kleinen Schritten geht es voran, und diese Schritte sind es, auf die es ankommt.


Braucht es dazu Willenskraft oder Anstrengung? Schon ein bisschen, aber wirklich nur sehr wenig!


Darum ist es überhaupt kein Hinderungsgrund, wenn Sie sich selber vielleicht für willensschwach oder für nicht ausdauernd halten.


Und es ist tatsächlich sehr einfach...
aber nicht leicht!


Warum nicht?
1.    Wir brauchen Mut, um in den Spiegel zu schauen.
2.    Wir brauchen die Hoffnung, dass es funktionieren wird.
3.    Wir müssen vertrauen, dass es Sinn macht.

Es geht nicht darum, sich einem Programm zu unterwerfen oder innere Impulse zu unterdrücken. Vergessen Sie den Kampf gegen den inneren Schweinehund!


Was es braucht, ist erstens Ihre Entscheidung.


Und zweitens den Aufbau von Gewohnheiten in "Baby-kleinen" Schritten.


Sie können beides hinkriegen.
Selbst wenn Sie schon mehrfach erfolglos versucht haben, Ihr Körpergewicht in einen gesunden Bereich zu bringen!


Am Ende steht die reelle Chance auf mehr Zufriedenheit und bessere Gesundheit. Die reelle Chance, die oder der zu sein, der Sie 

sein wollen. Und Ihr Leben so zu führen, wie es Ihren Vorstellungen entspricht.

Dazu wünsche ich viel Freude und Erfolg!


P.S. Dieser Bereich der Webseite ist im Aufbau. Tragen Sie sich in die Liste ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.


Trag dich in meine exklusive Liste ein und erhalte meine E-Mail-Tipps für ein volles, buntes und starkes Heldenleben mit deinen sensiblen Seiten.

Kein Spam, keine Kosten, keine Verpflichtungen.